Spielen wie die Profis

Walking Football Gruppe der AH TuS 05 Daun besucht Fußball-Bundesligist 

Bayer 04 Leverkusen

Die kürzlich gegründete Walking Football Gruppe der AH TuS 05 Daun betreibt mit Begeisterung diesen Sport und möchte sich von Beginn an mit den Besonderheiten und Spielregeln optimierend auseinandersetzen. Da liegt es nahe, dass man bei den Profis mal vorbeischaut und den Erfahrungsaustausch sucht.

Bayer 04 Leverkusen gehört mit Schalke 04 zu den ersten Fußball-Bundesligisten, die eine Walking Football Abteilung gegründet haben und aktiv betreiben. Sie trainieren zweimal wöchentlich unter Anleitung eines zertifizierten Trainers und nehmen an vielen Turnierveranstaltungen, teilweise mit mehreren eigenen Mannschaften teil. So spielt Bayer 04 Leverkusen auch im internationalen Vergleich und ist aktueller Champions-League-Herbstmeister. 

Über einen Kontakt von Walking Football Initiator des TuS 05 Daun, Günter Thönnes zu Bayer 04 Leverkusen wurde hier schnell ein Besuchstermin vereinbart. Mit einer kleinen Abordnung des TuS 05 Daun konnten die begeisterten Fußballer den aktiven Trainingsbetrieb in der Soccer Centor Halle neben der BayArena bestaunen. Ich glaube, wir machen schon vieles richtig, so das Fazit von Günter Thönnes nach dem praktischen Einblick. Natürlich fehlt uns das professionelle Umfeld eines großen Bundesligavereins, aber daran arbeiten wir, resümierte Frank Wieber mit einem Augenzwinkern, der ergänzend zum aktiven Fußballinteresse auch als Vereinsvorsitzender des TuS die Abordnung begleitete. 

Beim gemeinsamen Mittagessen wurde dann intensiv gefachsimpelt und Erfahrungen ausgetauscht. Natürlich interessierten sich die TuS-Fußballer für die Vereinsorganisation in diesem Bereich, das Regelwerk und die persönlichen Erlebnisse der Spieler. 

Den krönenden Abschluss bildete dann der Einblick in den Profi-Bereich von Bayer 04 Leverkusen im Innenraum der BayArena. Interessiert betraten die TuS-Spieler auch den VIP Raum mit der Mixed-Zone, die die Bundesliga-Spieler auf dem Weg von der Kabine ins Stadion durchlaufen und die Medien ihre Interviews führen. Besonders imposant war dann der Moment, wo sich die Tür zum Stadioninneren öffnete und die Gäste aus der Eifel auf der Trainerbank Platz nahmen und für einen Augenblick „Bundesliga-Geschichte“ für sich persönlich schreiben konnten.

Dieser erlebnisreiche Tag mit interessanten Einblicken hat die Walking Footballer aus Daun motiviert, diesen Sport weiter intensiv selbst zu betreiben und gerne auch andere Vereine bei der Gründung von Walking Football Gruppen zu unterstützen. Aus Sicht des TuS 05 Daun stellt der Walking Football für alle älteren Fußballer bzw. interessierte Sportler ab 55 Jahre aufwärts, einen guten Weg für einen, den Körper schonenden und altersbegleitenden Sport, dar.

Den Kontakt von TuS 05 Daun und Bayer 04 Leverkusen wollen beide in Zukunft freundschaftlich pflegen. Eine sportliche Begegnung im Walking Football wurde bereits zugesagt.

Ansprechpartner zu Walking Football beim TuS 05 Daun sind:

+ AH TuS 05 Daun: Günter Thönnes, Tel. 0171-7579600, eMail: x2daun@gmx.de oder über

+ Geschäftsführerin TuS 05 Daun, Ursula Jendl, Tel.: 06592 / 980616 bzw. 

   eMail: info@tus-05-daun.de  

Walking Football jetzt auch beim TUS 05 Daun

Die AH-Fußballer des TUS 05 Daun sind mit dem aktiven Spielbetrieb gestartet

Fußball zählt zu den beliebtesten und populärsten Sportarten in Deutschland. Wer diesen Sport aktiv betrieben hat, weiß, dass spätestens im AH-Alter irgendwann der Spielbetrieb für einen persönlich nachlässt oder gar ganz zum Erliegen kommt. Der Sprint in den freien Raum oder der faire aber harte

Zweikampf sind einfach nicht mehr möglich. 

Die Begeisterung und Leidenschaft im Team den Ball laufen zu lassen, findet dann oft nur noch passiv als Zuschauer auf dem Platz oder vor dem Fernseher statt.

Oft leidet der Gemeinschaftssinn unter der fehlenden Aktivität oder das Vereinsleben entwickelt sich zurück. Bei den Alten Herren des TUS 05 Daun konnte der Gemeinschaftssinn durch andere Aktivitäten und das regelmäßige gesellige Treffen an Mittwochabenden noch aufrechterhalten werden, wenngleich auch an alte aktive Zeiten mit Wehmut erinnert wurde und es in den Füßen immer noch „juckt“.

Inspiriert durch einen Fernsehbeitrag stellte Vereinsmitglied Günter Thönnes bei der letzten Jahreshauptversammlung das Thema „Walking Football“ vor. Spontan entstand Begeisterung bei den Teilnehmern. Über die AH-Netzwerkgruppe wurde gleich eine erste Trainingseinheit vereinbart und die praktische Umsetzung eines Spielbetriebes erfolgreich getestet.

Aber was ist nun „Walking Football“? Ins Deutsche übersetzt, handelt es sich hier um „Geh-Fußball“. Walking Football ist altersgerechtes und gesundheitsförderndes Fußballspielen. Die Ursprünge liegen, wie beim Fußball üblich, im Fußball-Mutterland England. Inzwischen bieten europaweit Fußballvereine diese Sportart, speziell aber nicht nur für ältere Sportwillige an. Beispielhaft sind in Deutschland die Bundesligavereine Bayer 04 Leverkusen, VFL Wolfsburg, FC Schalke 04 und der SV Werder Bremen in dieser Sportart national wie international aktiv.

Zu den wichtigsten Regeln gehört, dass nicht gelaufen werden darf und der Ball nur maximal in Hüfthöhe gespielt wird. Auch der harte Zweikampf ist untersagt, um mögliche Verletzungen zu vermeiden. Gespielt wird in der Regel 6 gegen 6 auf einem Kleinspielfeld und auf kleine Tore ohne Torwart und ohne Abseits.

Die AH-Gruppe des TUS 05 Daun bietet den Walking-Football-Interessierten die Möglichkeit, parallel zum AH-Training mittwochs ab 19:00 Uhr in der Techni-Sat-Arena ihre fußballerischen Aktivitäten wieder aufleben zu lassen. Ergänzend hierzu steht in den Wintermonaten ein Hallendrittel für diese Sportart an Montagabenden in der GSG-Halle ebenfalls ab 19:00 Uhr zur Verfügung.

Interessierte die mehr über Walking Football erfahren oder am aktiven Spielbetrieb teilnehmen möchten, melden sich bitte bei Günter Thönnes unter 0171-7579600 oder per eMail x2daun@gmx.de.